Peter Drucker Purpose Summit  

 "Neue Realitäten für das Management"


7.–9.11.2022

Führungskräfte, Experten und Nachwuchs im Dialog





Melden Sie sich bitte jetzt an

Peter Drucker Purpose Summit 2022

Interessante Foren - inspirierende Impulsvorträge - bereichernde Diskussionen zu den Management-Themenfeldern:


"Exploitation und Exploration - die Kardinalfaktoren für den Wohlstand"

 "Mit welchen Strategien stellen wir uns auf eine Re-Globalisierung ein?"


"Die Prophetinnen des Managements"
 

„Europäische Demokratien in Gefahr – was können Unternehmen tun? Das Konzept der Corporate Political Responsibility"

"Why Social Entrepreneurship? Social responsibility as a global practice of Gen Z" (in English)


"Purpose-Constellations"


Mit den Keynote-Speakern und Panelists:


  • Prof. Dr. Tokie Anme, Empowerment Sciences, University of Tsukuba
  •  Dr. Johannes Bohnen, Bohnen Public Affairs
  •  Prof. Dr. Harald Bolsinger, Hochschule Würzburg-Schweinfurt
  • Prof. Dr. Friedrich von den Eichen, Managing Partner IMP Gruppe 
  • Ralf Fücks, Zentrum Liberale Moderne
  •  Romy Gerhard, Organisationsforscherin
  • Martina Koederitz, Future Thinker (davor CEO IBM Deutschland von 2011-2018)
  • Prof. Dr. Constanin May, Academic Director, CETPM, Hochschule Ansbach
  •  Dr. Ndidi Nnoli-Edozien, Member of the Executive Committee, The Club of Rome (tbc)
  • Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
  • Prof. Dr. Jian Bao Wang, Director of DCE World Ethics Institute, Beijing University 


und über 20 Referentinnen und Referenten und Podiumsgästen
Khatira Amin,  Alexandru Badarau, Arash Bodbar (tbc), Andreas Brückner, Cecile Cronau, Hermann Doppler, Romy Gerhard, Johannes Grimm, Carolin Holat (tbc), Lara Hördt,  Sonja Laag, Luna Liu, Joel Amani Mafigi , Sophie Matt, Prof. Dr. Winfried Weber 
(weitere  angefragt)

„Neue Realitäten für das Management"

Angesichts der aktuellen geopolitischen, wirtschaftlichen und ökologischen Krisen stehen gerade Wirtschaftsakteure vor der Frage, mit welcher Haltung und welchen Strategien sie auf die gegenwärtigen Bedrohungen reagieren sollen. 

Peter Druckers Vision eines Managements, das „die neuen Realitäten“ immer wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt, bleibt auch 2022 aktuell. Schon in „The New Realities, in Government and Politics, in Economy and Business, in Society and World View” (1989) wies er darauf hin, dass nur in einem „Gesamtspektrum politischer, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und intellektueller Bewegungen, Entwicklungen und Tendenzen“ der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit liege.

Der Purpose Summit 2022 hat angesichts der aktuellen Herausforderungen drei Schwerpunkte:

Wertschöpfung setzt Produktivität und Innovationsfähigkeit voraus. Wettbewerbsfähigkeit bedeutet heute, sich rasch auf eine Re-Globalisierung einzustellen und Re-Boots für neue Geschäftsmodelle, Innovationen und Handlungsmuster zu entwickeln. Einseitige Abhängigkeiten sind zu vermeiden und im nächsten Globalisierungsprozess auf gegenseitige Abhängigkeiten zu setzen. Der Fokus auf Autarkie ist für den Standort Deutschland nicht zukunftsfähig und widerspricht auch liberalen Werten.

Die Frage, „Was ist Management“, so ein Buchtitel von Peter Drucker, stellt sich immer wieder neu. Wie passen Unternehmen ihr Führungsmodell an neue Realitäten an? Finden sich bei Vordenkerinnen und Vordenkern, beim Quellcode des modernen Managements überraschende Antworten zu aktuellen Fragen? Und mit welchen Werkzeugen können Organisationen den Purpose ihres sozialen Systems ergründen?

Der Management- und Demokratie-Experte Peter Drucker wies vor Jahrzehnten schon darauf hin, dass Managerinnen und Manager neben Effizienz- und Effektivitätsorientierungen ihre Beiträge zur Erhaltung und Weiterentwicklung der liberalen Gesellschaft nicht außer Acht lassen können. Demokratien böten das beste Umfeld für die Innovations- und Zukunftsfähigkeit, die zivilgesellschaftliche Weiterentwicklung und die Vielfalt in Wirtschaft und Gesellschaft, gerade in Zeiten wie diesen. Manager müssten nicht bessere Politiker sein, aber sie trügen maßgeblich dazu bei, dass unser Rechtsstaat und unser liberales Wertesystem erhalten bliebe. Drucker hatte erkannt, dass Führungskräfte als Teil der gesellschaftlichen Elite über die Wirtschaftlichkeit hinaus eine besondere Verantwortung tragen: „You are members of society’s major leadership group. As such you are public in the sense that the welfare of your company and of the functioning of society sets limits to your words and deeds. But you are private in the sense that in our democratic society you are autonomous and not subject to political or ideological control.” Mit dem Begriff der Corporate Political Responsibility öffnet sich eine strategische Möglichkeit, die Fliehkräfte der politischen Entwicklungen einzufangen und dazu beizutragen, die liberale Moderne zu stabilisieren. Was können Unternehmen und Führungskräfte aktuell tun? Was ist sinnvoll und praktikabel? Welche Antworten finden Unternehmen darauf, ihren Beitrag zum Erhalt der liberalen Moderne zu leisten?

Wir freuen uns darauf, diese und weitere Themen auf dem Peter Drucker Purpose Summit 2022 zu beleuchten. Führungsverantwortliche, Startup-Unternehmer/-innen, Führungsnachwuchskräfte und Experten/-innen diskutieren in Foren und Workshops über die neuen Realitäten des Organisierens.


 
Prof. Dr. Winfried Weber      Hermann Doppler       Dr. Martin Stark
Vorstand der Peter Drucker Society of Mannheim e.V. 


Anmeldungen sind über Xing und Linkedin ab Ende September möglich.

Über 25 hochkarätige Impulsgeber:innen

Unter unseren Podiumsgästen und Impulsgeber:innen sind Pioniere der nächsten Organisation und erfahrene Führungskräfte vertreten. Freuen Sie sich auf inspirierende Keynotes und Diskussionen, zum Beispiel von und mit:

Prof. Dr. Tokie Anme

Empowerment Sciences, Faculty of Medicine, University of Tsukuba

Dr. Johannes Bohnen

Bohnen Public Affairs GmbH

Prof. Dr. Harald Bolsinger

Economics & Business Ethics, Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Andreas Brückner

Peter Drucker Society of Mannheim, Young Professionals


Cecile Cronau

Studentin, Hochschule Mannheim


Prof. Dr. Friedrich von den Eichen 

Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen
Innovative Management Partner (IMP) und Universität Bremen (LEMEX)


Hermann Doppler

Gründungs- und Vorstandsmitglied der Peter Drucker Society of Mannheim e.V.


Ralf Fücks

 Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Zentrums Liberale Moderne, Berlin 

Romy Gerhard

Organisations-forscherin

Johannes Grimm

Operational Excellence, Carl Zeiss Optical Components; Peter Drucker Society


Lara Hördt

Studentin, Hochschule Mannheim


Amin Khatira

Founder Rizq Rozi, Karachi


Martina Koederitz

Future Thinker

Sonja Laag

Leiterin Versorgungs-programme, Barmer Krankenkasse 

Amani Joel Mafigi

 Co-Founder/Director 

 UNLEASHED -Potentials in Motion


Sophie Matt

Studentin, Hochschule Mannheim


Prof. Dr. Constantin May

Academic Director, CETPM, Hochschule Ansbach


Martin Müller

Volkswirt
KFW Research

Dr. Ndidi Nnoli-Edozien

Memeber of the Executive Committee, The Club of Rome (tbc)

Traudel Orth

Orth Management Consulting

Dr. Peter Pöschl

Geschäftsführer ROMMELAG CMO 

Claus Regitz

Peter Drucker Society of Mannheim e.V.

Prof. Dr. Rita Süssmuth

Bundestags-präsidentin a.D. 

NN

UNHCR

Prof. Dr. Jian Bao Wang

Director of World Ethics Institute, Beijing University and Director, Center for the Humanities and Business Ethics, Cheung Kong Graduate School of Business

Prof. Dr. Winfried Weber

Professor an der Hochschule Mannheim; Initiator und Vorstand der Peter Drucker Society of Mannheim e.V.

NN

Social Entrepreneur

Warum eine Konferenz zu Purpose?

Die Frage nach dem Sinn von Veränderung

Alles befindet sich im Wandel. Ohne unser Zutun bemerken wir schon nach kurzer Zeit, dass ich unser Standpunkt verändert hat. Über unser aller Unterschiede hinweg wie Alter, Bildungsstand und Hierarchiestufe, Kultur oder Industriebranche sind wir gemeinsam von übergreifenden Wechselwirkungen und globalen Entwicklungen betroffen. Was können wir aktiv tun?

Über die eigenen Grenzen hinauswachsen

Wir laden erfahrene Führungskräfte und jungen Nachwuchs unterschiedlicher Herkunft zu einem Dialog zu Schlüsselthemen der globalen Herausforderungen ein. Stellen wir gemeinsam fest, dass wir diese bewältigen indem wir über unsere eigenen Grenzen hinauswachsen?

Praxis trifft Keynotes

Neben Impulsvorträgen und Experten-Keynotes gibt es vielfältige Einblicke in die gelebte Berufspraxis von Vertreter:innen aus Industrie, Wissenschaft, Verwaltung und Beratung. 

Diese Veranstaltung wird organisiert von der
Peter Drucker Society of Mannheim e.V. 


Team 2022:
Hermann Doppler, Johannes Grimm,  Winfried W. Weber



Kooperationspartner 

Institut für Produktionserhaltung e.V. 

https://www.infpro.org/ 

Medien-Partner 


https://www.brandeins.de

Wir würden uns freuen, wenn Konferenzteilnehmende Sponsoren für ein Zukunftsabo von Brandeins für Azubis, Schüler oder Studierende werden (einmalig 72,- €):
„mit dem brandeins-Zukunftsabo jungen Menschen mehr Lust auf Wirtschaft machen“.
Hier Sponsor werden
https://www.brandeins.de/zukunftsabo