Den Peter Drucker Purpose Summit 21 nacherleben

Vertiefungsthemen

  • Exploitation und Exploration

        Die wIssenserzeugende Fabrik (Exploitation)

  • Klimawandel 
  • Globalisierung
  • Gesellschaft und Leadership

Der 2. Peter Drucker Purpose Summit 21

Beim 2. Mannheimer Purpose Summit diskutierten vom 8.11. bis 12.11. 21 online Vorstandsvorsitzende (wie der BASF-Chef Martin Brudermüller), Geschäftsführer der Industrie (u.a. von Bosch und Hidden Champions), Start-up-Unternehmen (wie Sono Motors u.a.) und Verwaltungsführungskräfte (wie Bürgermeister Hörning, Leipzig) über die Herausforderungen durch neue Realitäten wie Klimawandel, digitalen Wandel und zunehmenden internationalen Wettbewerb.

Wir freuen uns über die vielen ausserordentlich positiven Rückmeldungen. 

  • Erleben Sie im nachfolgenden die Veranstaltung nach. 
  • Wir laden Sie ein in unseren Gruppen im Linkedin und im XING weiter zu diskutieren

Ergebnisse des Wrap-Ups

  • der Klimawandel ist mit Technologie von heute und morgen bewältigbar
  • dazu bedarf es Innovation
  • Innovation braucht Offenheit und unternehmerisches Handeln
  • Deutschlands Geschäftsmodell ist zukunftsfähig und erfordert inkrementellen und radikalen Wandel mit klugen Vorgehensweisen.
  • Der multilaterale Gedanke muss die Grundlage globalen Handelns bleiben
  • -Das Management muss sich in die Gesellschaft einbringen und gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen

„Technische und soziale Transformation sind Zwillinge“

Alle Veranstaltungen können über die verlinkten Aufzeichnungen nochmal nacherleben


Montag 8.11.21     Eröffnung-Foren und Keynotes

Möchten Sie zu unseren regelmäßigen Veranstaltungen eingeladen werden, dann registrieren Sie sich bitte hier

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film

Prof. Dr. Winfried Weber (Vorsitzender der Peter Drucker Society Mannheim e.V.)
Dr. Danyal Bayaz (Finanzminister, Land Baden-Württemberg )
Isabel Cademartori (MdB , SPD,  Direktmandat Mannheim

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film

(Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)


0:00 Eröffnung (Claus Regitz)
0:20 Begrüßungs-Video
3:30 Vorstellung Referent
4:29 Vortrag Stefan Igerz
52:48 Breakout-Sessions
58:24 Ergebnisse Breakout-Sessions und Diskussion

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film

(Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)


0:00 Eröffnung
8:34 Im Interview mit Carolin Holat
17:44 Der Sozialrechner SGB 2
42:11 Zusammenarbeit Business Coach: Coachee
1:24:40 Diskussion












Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

00:00 Begrüßung Vollständige Aufzeichnung
05:49 Mentimeter I
06:55 VORTRAG Hermann Doppler
09:44 Cynefin im betrieblichen Umfeld
13:11 Wissen und Können
19:26 Was treibt uns an? Der Flowchannel
21:57 Mentimeter II
VORTRAG Prof. Dr. Volker Engert: Umsetzung in die Praxis. Wie wird der Mensch zum souveränen Akteur
26:24 Wissen abruf- und nutzbar machen
29:19 analysieren und transparent verfügbar machen
31:55 Wissen digital abbilden
37:29 Mentimeter III
38:37 PRAXISVORSTELLUNG Timm Oberhofer
38:50 Virtueller Rundgang durch die Fabrik- verschiedene Anwendungen
57:35 Mentimeter IV
59:49 DISKUSSION
-> Präsentationsunterlage hier <-

Wir diskutieren das Thema "Vorsprung durch mehr Wissen" weiter
Wenn Sie ins Mentimeter noch nicht eigegeben haben, können Sie sich mit Ihrer Eingabe hier positionieren.
Die Ergebnisse können Sie hier aufrufen. 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Hermann Doppler , Peter Drucker Society Mannheim e.V. 

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

00:00 Eröffnung Vollständige Aufzeichnung
11:50 Film "Footprint"
15:12 Vorschau :Unterstützung des Einzelnen bei der Erreichung eines besseren CO2 Footprints (Selma Haag)
16:19 Der ökölogische Fußabdrucks (Frau Prof. Dr. Metze)
29:35 Schritt für Schritt Gewohnheiten zu einem nachhaltigen Leben ändern (Selma Haag)
49:50 Planetarische Grenzen, CO2 Zielsetzung, Kreislaufwirtschaft, Cradle to cradle
1:40:05 Diskussion

Keynotes Montag 8.11.21

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Begrüßung Vollständige Aufzeichnung
4:09 Einleitung Keynote
7:01 Mentimeterabfrage
11:33 Haupteil Keynote
90 % der Startups scheitern, 80 % der Corporate Ventures scheitern
13:49 Erfolgsprinzipien für Innovatoren
15:24 1. Erfolgsprinzip- Innovationsportfolio
Trennung Exploration - Exploitation mit dem Search Portfolio auch nach radikaler Innovation suchen
Innovation hat den Sinn neue Geschäfte systematisch zu entwickeln die zukünftig Teil Ihres erfolgreichen Geschäftsportfolios werden
19:54 2. Erfolgsprinzip: Define strategic Business beyond current Business
23:03 3. Erfolgsprinzip: Organizational Approach - close innovation vehicle depending on nature of innovation
31:03 4. Erfolgsprinzip Rigoroser Innovations- und Incubationsprozes - Bosch Accelerator Programm
38:17 5. Erfolgsprinzip Evidence-Based and Structured Validation
Umsatz-ROI und Profit sind in dieser Phase nicht die richtigen Projektkriterien - Was sind die richtigeren Kriterien?
"Wenn in Deutschland und nicht nur dort die erfolgreiche Transformation gelingen soll, dann dürfen wir es nicht erlauben, am Freitagnachmittag aktiv zu werden ...
46:37 6. Erfolgsprinzip: Best in Class Approaches
50:36 7. Erfolgsprinzip: Innovation Expertise
52:34 Zusammenfassung
57:52 Fragen für die Breakout-Sessions
58:06 Diskussion

Wir diskutieren das Thema "Innovation in Zeiten der Transformation" weiter:
Wenn Sie ins Mentimeter noch nicht eigegeben haben, können Sie sich mit Ihrer Eingabe hier positionieren.
Die Ergebnisse können Sie hier aufrufen. 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Hermann Doppler , Peter Drucker Society Mannheim e.V. 

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Einführung Vollständige Aufzeichnung
1:43 Keynote "Bausteine hybrider Organisationen" (Franziska Gütle & Christian Bäumer)
Bausteine hybrider Organisationen
6:39 Bausteine zukunftsfähiger Organisationen Baustein 1: Rahmenbedingungen oder auch Zweck der Existenz
12:34 Baustein 2: Effizientes Arbeiten im System - Das. Spielfeld des Leanmangements
19:02 Breakout-Sessions I und Diskussion
31:46 Baustein 3: Innovation und Agilität - Proaktiv Wandel gestalten
38:21 Baustein 4: DIe Basis für Alles - Werte, Haltung, Führung und Kultur
44:34 Breakout-Sessions II und Diskussion
1:01:47 Beispiele und Impulse. Heute an Morgen denken: Innovation ermöglichen
1:11:11 Ambidextrie: Die Kunst, beidhändig zu führen
1:16:20 Zusammenfassung und Diskussion
-> Präsentationsunterlage hier <-




Keynotes Dienstag 9.11.21

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Einführung (Prof. Dr. Winfried Weber) Vollständige Aufzeichnung
6:48 Impulsvortrag: Das Denken und Handeln im Ökosystem als neue Realität für das Management
8:11 These1: Kommunalverwaltungen müssen konsequent im Ökosystem denken und handeln. Dafür müssen sie auch ihr Selbstverständnis erneuern.
11:05 These 2: In einer Netzwerkkommune braucht es eine Akzentverschiebung hin zur nachhaltigen Argumentation. Hier darf es nicht zu einer ökonomischen Überbetonung kommen.
14:18 These 3: Kommunen müssen die örtliche Gemeinschaft aktiv in die lokale Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsstrategie einbeziehen. Für die Umsetzung braucht es neue Organisationsformen im Ökosystem Kommune. Soziale Innovationsprozesse sind essentiell.
17:41 These 4 Für eine wirksame Leistungserbringung der öffentlichen Verwaltung in einer digitalisierten Welt ist die öffentliche IT neuzudenken und zu "entkomplizieren". Tradierte Kompetenzen und Verantwortungen sind neu zu diskutieren
21:31 Mentimeter Diskussion
29:30 Ulrich Hörning  danach Diskussion der Podiumsgäste
1:23:20 Diskussion Fragen aus dem Chat




Wir diskutieren das Thema ": Wie könnte eine Verwaltung konsequent an ihren gesellschaftlichen Aufgaben reorganisiert und digitalisiert werden" weiter:
Wenn Sie ins Mentimeter noch nicht eigegeben haben, können Sie sich mit Ihrer Eingabe hier positionieren.
Die Ergebnisse können Sie hier aufrufen. 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Hermann Doppler , Peter Drucker Society Mannheim e.V. 

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Eröffnung (Johannes Grimm)Vollständige Aufzeichnung
4:00 Keynote Macht industrielle  Wertschöpfung in Deutschland noch Sinn?
Zur Person, zur Infpro
8:40 Erodierende Wertschöpfung
16:35 Industrie-/Handelspolitische Herausforderungen
18:49 Globale Lieferketten und -abhängigkeiten
21:33 Industriepolitik China und USA
25:44 Arbeitsproduktivität und Potenziale
33:56 Blick auf die WERTSCHÖPFUNG
Eyeopener Wertschöpfung,
37:46 Nutzen von "Produktionssystemen" (inkl. Managementsystemen)
"In der Regel wird in den obersten Etagen in anderen Metriken und Logiken gedacht"
41:05 Wertschöpfungstiefe
43:07 Ungenutzte Wertschöpfungspotenziale realisieren
44:55 Nationale Industriestrategie
46:08 Infpro Aufbruch in der Industrie
"Wir gehen sogar soweit, dass wir unter Umständen nicht alles der unsichtbaren Hand von Adam Smith überlassen dürfen, wenn wir den heutigen Handelshemmnissen und -verzerrungen begegnen"
"Die Frage ist, welche Produkte oder Halbfabrikate wir unbedingt im deutschen oder europäischen Raum halten müssen um unser industrielles Wohlergehen nicht zu gefährden. Das 2. Thema ist die Schaffung geschlossenerer Wertschöpfungsketten" Wir brauchen ein Fitnessprogramm für die deutsche Wirtschaft"
51:06 Diskussion

-> Präsentationsunterlage hier <-


Keynotes Mittwoch 10.11.21

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Eröffnung (Claus Regitz) Vollständige Aufzeichnung
3:55 Keynote Teil 1 (Thorsten Rixmann)
7:44 Die Bedrohung
15:28 Ausgangssituation - CO2 Fußabdruck - Aussagen Automobilindustrie- globales Denken
29:27 a fuel und Zielsetzung der CO2 Reduzierung (Senke)
32:52 Diskussion Keynote Teil 1
1:02:28 Keynote Teil 2 (Chris Meusberger)
a fuel concept
1:26:15 Diskussion

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Eröffnung (Hermann Doppler) Vollständige Aufzeichnung
3:54 Keynote Dr. Martin Brudermüller
4:43 Führung - klarer Wille zur Verantwortung - unternehmerischer Mut
5:29 Es geht um den Green Deal
10:20 IPCC Report
12:12 Herausforderung in der Chemie - Materialbereitstellung
15:26 Keine Lippenbekenntnisse , Wenn wir ein Commitment machen, dann wissen wir, dass wir es hinbekommen. Es hängt nicht nur an der BASF, sondern auch an der Politik und der Gesellschaft
16:30 Der BASF Weg - Grew to green
17:40 Man sieht das es, wenn man mit Dingen beschäftigt, sehr viel Kreativität gibt
18:49 Elektrifizierung mit erneuerbaren Energien (proaktives Handeln)
22:04 Wir werden es ohne die Politik nicht schaffen
25:09 "Da werden wir hoffentlich ein bisschen Subventionen (öffentliche Unterstützung) kriegen. Das ist wichtig  wenn man diesen green deal anstoßen will. Das unterstützt die unternehmerischen Entscheidungen.
Ich bin zwar ein vehementer Gegner der Daueralimentierung und -subventionierung aber gerade am Anfang wenn es eben innovative Verfahren sind, dann muss man auch von der öffentlichen Hand, wenn das der gesellschaftliche Auftrag ist auch mal Unterstützung bekommen.
25:50 Die Produkte werden teurer - Die Politik dar keine Träume formulieren - Wir müssen diskutieren, wie es denn geht - Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit sind vereinbar, wenn man es clever macht.
29:30 Digital Twin
34:45 Wir haben einen Purpose
36:11 Die Nachfrage nach CO2 freien Produkten wird größer sein als das Angebot
37:10 Standortbedingungen
39:12 Diskussion




Keynotes Donnerstag 11.11.21

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Vorstellung Thomas Sattelberger und Podiumsgäste Vollständige Aufzeichnung
7:12 Impulsvortrag Thomas Sattelberger
8:45 Narrative: 1.  technologischer wirtschaftlicher Wandel und 2.gesellschaftliche ökologische
soziale Transformation,
New Work, New Business, New Society, Systemwettbewerb, viele Industrien sind abgestiegen oder auf dem absteigenden Ast, die Mittelständler sind Sorgenkinder bei der Innovation, die 4 D's: digitale Transformation-Dekarbonisierung-Demografie-Deglobalisierung; Deutschland braucht eine Frischzellenkur
20:02 im vielen globalen Rankings sind wir auf den hinteren Plätzen gelandet,Mindset der Zukunft - Future Readyness; "Der deutsche Mittelstand ist was unternehmerisches Mindset betrifft mittelmäßig aufgestellt aber auch  Gewerkschaften und Bevölkerung sind mehr von Technologieskepsis geprägt als von einem mindset für die Zukunft;
21:47 Neues Geschäftsmodell für Deutschland
23:45 Hidden Champions
25:10 das 2. Narrativ gesellschaftliche ökologische  soziale Transformation,
"Wird Deutschland ein technologisch abgehängter Sozialstaat? Ist Deutschland eine sozial-darwinistische Tech-Nation? Ist Deutschland eine technologisch und sozial stolpernde Nation? Ist Deutschland eine verlängerte Werkbank von Tech Nationen?"
27:45 5 Szenarien einer kommenden Wirtschaftsordnung
28:10 Szenario 1: Soziale Marktwirtschaft 1.0
30:42 Szenario 2: Humane Marktwirtschaft
32:24 Szenario 3: Postwachstums-Gemeinwohlökonomie
34:51 Thesen zu den Narrativen
Dreiklang-Planet-People-Profit
42:20 Mentimeter
45:43 Meinungsbild Thomas Sattelberger zu den Mentimeterergebnissen
46:15 Statements der Podiumsgäste zu den Thesen von Thomas Sattelberger
1. Carsten Stöcker
47:34 Digitalisierungslücke
1:00:36 Stellungnahme Thomas Sattelberger
1:05:42 2. Lars Löhle
interessantes unternehmerisches Statement
1:11:35 Antwort Thomas Sattelberger
1:13:13 Anmerkung Prof. Weber
1:15:25 Michael Bächle
interessantes unternehmerisches Statement
1:23:43 Anmerkung Prof. Weber
Ikigai
1:26:53 Stellungnahme Thomas Sattelberger
Stichwort Sonderwirtschaftszonen
1:30:35 Carsten Stöcker
1:32:00 Diskussion


-> Präsentationsunterlage hier <-

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Begrüßung Prof. Dr.  Winfried Weber
7:26 Keynote  Achim Hensen - Maike Kaufmann
31:22 Mentimeterergebnisse
34:17 Podiumsdiskussion

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Einführung Prof. Dr. Winfried Weber
8:58 Impulsvortrag 1: Operation Heuss - zivilgesellschaftliches Engagement zur Verteidigung der liberalen Demokratie; Benjamin Läpple
33:27 Mentimeterergebnisse
37:28 Einführung Impulsvortrag 2 Hermann Doppler
38:30 Impulsvortrag 2: „Wie wir In nur fünf Monaten die CDU für eine Paris-konforme Energiepolitik haben gewinnen können“ Heinrich Strößenreuther
53:05 Diskussion


Global Conference Freitag 12.11.21  

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Wellcome Prof. Dr. Winfried Weber
10:09 Keynote: Hidden Champions in the Chinese Century: Ascent and Transformation;
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon
53:06 Mentimeter results
58:06 Introduction of the panelists
1:04:06 Statement Dr. h.c. Kook-Hyun Moon
1:12:34 Statement Hideaki Sasaki
1:15:03 Statement Tomomasa Yagisawa
1:20:03 Statement Michael Wang
1:45:01 Statment Dr. Philipp Meyer
1:54:55 Statement Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer
2:01:01 Diskussion

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)

0:00 Eröffnung Prof. Dr. Winfried Weber
0:51 Keynote: Hidden Champions in China und Deutschland; Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon
33:37 Vorstellung der Podiumsgäste
35:27 Podiumsdiskussion

Erleben Sie die Kernbotschaften im Film (Die zugehörigen Passagen des Films sind jeweils verlinkt)
00:00 Introduction (Prof. Dr. Winfried Weber)
06:28 Keynote (Adrain Wooldridge)
28:35 Discussion
37:08 Mentimeter Results

Möchten Sie zu unseren regelmäßigen Veranstaltungen eingeladen werden, dann registrieren Sie sich bitte hier

Unsere Kooperationspartner:

Bücher unserer Referenten: